Weihnachtsmarkt

weihnachtsmarkt_700

02. Dezember 2007 Weihnachtsmarkt in Bad Berka
Zum Weihnachtsmarkt gab es jede Menge Spaß für Groß und Klein in der homöopathischen Praxis in Bad Berka. Der Seminarraum verwandelte sich in eine gemütliche Märchenhöhle.

André Pfeifer, Kinderbuchautor und zweifacher Vater, las aus seinem neuen Buch „Traumkinder” (die 4 Elemente). Besonders groß war die Freude, als Andre im Namen der Weihnachtswichtel und Kati Kohlmann jedem Kind der Praxis ein Buch mit persönlicher Widmung übergab.

In der Lebensmitte wurde unter Anleitung von Isabell gebastelt und gewerkelt. Ob jung oder alt – man konnte nur schwer widerstehen. Um 17.00 Uhr war es dann soweit: mit seinem bezaubernden Weihnachtsengel kam der Weihnachtsmann und beschenkte die Kinder aus seinem großen Sack.

…Irgendwem sieht er doch ähnlich…???


Infos über den Autor
Der Lebenslauf von André Pfeifer (geb. 1968 in Weimar) gleicht einer Odyssee durch die verschiedensten Berufe. Er ist gelernter Feinoptiker, arbeitete als Werkzeugmacher, als Elektriker, als Polier im Straßen- und Tiefbau. Er studierte Elektrotechnik und Physik, beides jedoch ohne Abschluss, und verdiente sich als Fotograf. Seit der Wende unternahm er unzählige oft mehrmonatige Reisen in viele Teile der Welt. Ihn interessieren vor allem unberührte Naturlandschaften, oder die Begegnung mit einfachen Menschen. Aus den Bildern, die André Pfeifer aus Australien, Äthiopien, Ägypten, Israel, Jordanien und Frankreich nach Hause brachte, entstanden Diashows, die er seit 1999 mit hohem Engagement darbietet.

Ich möchte den Menschen die Natur nahe bringen. Ich möchte ihnen etwas zeigen, das sie so schnell nicht vergessen werden.

Denselben Gedanken verfolgt er nun auch in seiner schriftstellerischen Tätigkeit:

„…Und mit dem Schwert verschwindet der Hass, der den Mann zum Dämon werden ließ. Verwundert blickt er sich um. Das Wasser haucht dem trockenen Boden neues Leben ein. Und später, nach tagelangem Regen, geht der Samen auf, der in der Erde schlummert. …”

Kann der ewige Kampf gegen das Böse ohne Waffen, ohne Kriege gewonnen werden? Kann ein Fantasyroman fesselnd, spannend und aktionsreich sein ohne Blutvergißen, ohne Glorifizierung des Kampfes mit Waffen? Kann ein Roman Kritik an der Gesellschaft üben, die Natur nahe bringen, Wissen und Werte an junge Leser vermitteln, ohne belehrend zu wirken? Als Antwort auf diese Fragen begann André Pfeifer 2006 an einem Fantasyroman zu arbeiten. Der erste Teil einer Trilogie ist mittlerweile fertig gestellt und liegt verschiedenen Verlagen vor.

Ursprünglich für seine Kinder hat er eine Kurzform des Romans geschrieben und schließlich ein Kinderbuch daraus entwickelt. Gemeinsam mit Celia Schroeckh, einer Schülerin der Ganztagsschule Milda, fertigte er großformatige Illustrationen an, die den eindrucksvollen Text unterstreichen.
Der Autor lebt seit 2005 mit seinen beiden Kindern und seiner Partnerin Isabell Fischer in Milda.

buchcover_zauberschwert

 

André Pfeifer, Celia Schroeckh
Traumkinder – Das Zauberschwert

Ein Mädchen.
Eine Wespe.
Ein Zauberschwert.
Ein Dämon.
Eine phantastische Geschichte.

 


Weihnachts-Märchenabend 2002