Wissenswertes

Auf dieser Seite findet ihr Dinge, die berühren, für die es sich lohnt zu kämpfen, oder die uns auch einfach schmunzeln lassen.


 

Bericht von Ina Scholze (30.5.2012)

Sie spricht mir aus dem Herzen.

Bedingungslos annehmen?

Gestern Abend las ich in der Yogastunde ein Gedicht von D. Janki vor. Bedingungslos annehmen.

Andere bedingungslos anzunehmen,
ermöglicht dir,
deine Masken fallen zu lassen und
dich mit Dir selbst wohl zu fühlen.
Die Gewissheit,
angenommen zu werden,
gibt dir die Freiheit,
du selbst zu sein,
dich selbst zu erkennen
und zu akzeptieren.

Am Morgen hörte ich im Radio, dass in Eisenach ein neues Gerät von der Ordnungsbehörde neu im Einsatz ist, um zu kontrollieren, ob alle Hunde eine Marke, einen Chip. . . haben. Wenn nicht, haben die Hundehalter noch eine gewisse Zeit, um ihre Hunde chippen zu lassen, ansonsten müssen Bußgelder bis zu 10,000 Euro gezahlt werden. Wie viel??? Wofür???

Wird denn einer dieser Hunde gefragt, ob er/sie das möchte? Keiner wird mehr gefragt. Weder Mensch noch Tier. Im Yoga erzähle ich euch am Abend etwas von bedingungsloser Annahme unserer Selbst und Anderer. Als ich nach Hause komme, zeigt mir Sandro eine Mail vom Kopp Verlag, deren Inhalt mir nicht neu ist.

Nur langsam schreiben immer mehr davon.

Am 22. Mai 2012 verblüffte der staatliche britische Sender BBC seine Hörer mit einer schier unfassbaren Idee: Jedes neugeborene Baby soll künftig sofort nach der Geburt einen Chip in den Körper implantiert bekommen, der sein ganzes Leben lang im Körper verbleibt. Das habe viele Vorteile und werde in Zukunft ohnehin geschehen, denn die Verwechslung von Babys sei dann ausgeschlossen. In Kriegszeiten könne man in Ballungsgebieten und auf Schlachtfeldern zudem verlässlich Feinde von Freunden unterscheiden. Mehr noch: Man könne Waffen dann so programmieren, nur noch bestimmte Menschen zu töten. Weil es im Alltag keine Anonymität mehr gebe, werde auch das Verantwortungsgefühl der Menschen steigen. Und Identitätsdiebstahl werde unmöglich. Was auf den ersten Blick wie ein albernes Horrorszenario aus einem Sciencefiction-Film klingt, das wird längst Schritt für Schritt Realität – auch in Deutschland.

Sie sind klein und unscheinbar: so genannte RFID-Chips in Kleidungsstücken, Joghurtbechern, Haustieren, Ausweispapieren – und im Körper von immer mehr Menschen. Seit 2008 gibt es ein Patent auf die Entwicklung, in den Körper implantierte RFID-Chips mit elektronischem Geld aufzuladen (und jede Geldausgabe durch den Staat im Hintergrund zu überwachen). Schon heute ist sicher: Seinen Ausweis wird der Mensch schon bald nicht mehr in der Hand tragen, sondern unter der Haut. Was vielen wie eine düstere Überwachungsutopie erscheint, hat längst begonnen. Immer mehr Berufsgruppen werden derzeit auch in Deutschland dazu angehalten, sich Chips implantieren zu lassen. Lesen Sie, wie Ihre Kinder einmal im künftigen totalitären Polizeistaat leben müssen.

In mir hallen die Worte nach: Bedingungslos annehmen! Innerlich spüre ich nur noch Widerspruch, Wut und Fassungslosigkeit. Ich habe die Bilder von einem wunderschönen Wochenende in Berlin vor mir. Doch da waren auch andere Eindrücke, abgespeichert auf meinem Hirnchip, von einer Schifffahrt durch das Regierungsviertel mit all den riesigen Bauten und architektonischen Überschwänglichkeiten.

Ich frage mich, was das für Menschen sind, die sich Kontrollchips ausdenken. Wie war das Leben dieser Seelen, bis sie zu diesen Gedanken kamen?
Wie leer sind ihre Herzen?
Wie leblos ihre Gärten?
Wie traurig ihr Dasein?
Wie wenig Freude und Licht ist in ihrer Welt?
Wie tief ins Innere hat sich die Liebe vergraben?
Wie groß ist für sie die Bedeutung von Kontrolle und Macht?
Fühlen sie sich noch lebendig?
Können sie noch das Schöne & Gute in der Welt sehen?
Jeden Tag mit Dankbarkeit annehmen?
Gibt es noch Freiheit, Menschenrecht und Würde?

Ich schließe an diesem Abend meine Augen, bedanke mich zuerst für die zahlreichen schönen Momente des Tages und mir wird klar, dass ich nicht bedingungslos annehmen kann was geschieht und auch nicht Jeden verstehen kann.

Om Shàntih, Shàntih, Shàntih

Om Frieden, Frieden, Frieden

om mani padme hum


Hunderttausende Kinder gedopt ntv 13.02.2012 (PDF)
Chemie hilft beim Lernen


Weniger Fleisch TA 4.12.2011 (PDF)
Tomas Störmer bezweifelt, dass eine effiziente Tierhaltung tatsächlich den Hunger in der Welt stillen kann


Die Entwaffnung der resistenten Bakterie TA 27.11.2011 (PDF)
In Schweden soll ein bahnbrechendes neues Mittel bereits erstmals an Menschen getestet werden


7 Milliarden Menschen auf der Welt TA 27.11.2011 (PDF)
Während Europa zunehmend überaltert, verzeichnet Afrika die höchste Wachstums-Dynamik


Verstrahltes Wasser getrunken TA 2.11.2011 (PDF)
Japanischer Politiker macht Selbstversuch


Übermäßiger Fleischkonsum hat seinen Preis TA 27.10.2011 (PDF)
Andreas Grimm hält den Ökolandbau für allemal verträglicher und preiswerter als die ungezügelte Gier nach Billigfleisch


Hundemarke und Chip in der Debatte TA 24.10.2011 (PDF)
Ilmenau sucht nach Regelung


Hundehalter sind in der gesetzlichen Pflicht TA 22.10.2011 (PDF)


30 Jahre Ein-Kind-Politik in China TA 28.10.2011 (PDF)
Im Reich der Mitte wurde vor drei Jahrzehnten eine rigorose Geburtenkontrolle eingeführt, um die Übervölkerung des Landes zu verhindern. Dadurch sind alte Familientraditionen in Gefahr – Viele Großeltern müssen nun ins Altersheim. Auch Überalterung droht